• 40-stündiges Gebet an den Fastnachtstagen
    Eine Insel der Ruhe im Meer der Pappnasenseligkeit: Im Augsburger Dom wird nicht Fasching gefeiert, sondern gebetet - über 40 Stunden am Stück.
  • Ökumenischer Kreuzweg der Jugend
    Beim Ökumenischen Kreuzweg der Jugend steht diesmal eine besondere Kunstform im Mittelpunkt: Stencil Graffiti. Dabei werden Bilder mit Hilfe von Schablonen aufgesprüht. Einige Ideen für die Gemeinde.
  • Anfrage
    In einem Buch las ich, die katholische Kirche sei im amerikanischen Bürgerkrieg auf der Seite der Sklavenstaaten gewesen. Wie ist das zu erklären? Hat die Kirche sich dafür entschuldigt? B. B., Paderborn
  • Die Geschichte von Tim Guénard
    Mit drei Jahren wird er von der eigenen Mutter ausgesetzt, mit fünf vom Vater fast totgeschlagen. Als Tim Guénard sich von aller Welt verlassen fühlt, findet der Pariser Straßenjunge zu Gott und in der Kirche eine Heimat.
  • Entführung von Pater Alexis Prem
     Jesu Satz „Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen“ ist eine übermenschliche Herausforderung. Als Pater Alexis Prem entführt wurde, haben er und seine Mitbrüder sie angenommen. Erfolgreich.
  • Anfrage
    Wegen des Priestermangels entstehen überall Großgemeinden. Aber das geschieht nur „unten“ – „oben“ bleibt es bei 27 Bistümern, also 27 Bischöfen, Generalvikaren, Domkapiteln. Warum geht man diese Strukturen nicht auch an? J. E. aus Meppen
  • Der Eid und das biblische Schwurverbot
    Die Weisung Jesu in der Bergpredigt ist eindeutig: „Schwört überhaupt nicht!“ Aber was hat Jesus gegen das Schwören? Und wieso hat sich in der Kirche das Schwurverbot niemals durchgesetzt?
  • Mit glänzenden Reden und klugen Worten überzeugen?
    Er sei nicht gekommen, um glänzende Reden zu halten, sagt Paulus. Und kluge Worte habe er auch nicht. Tom Herter und Martin Splett sind in einem Predigtwettbewerb angetreten. Mit glänzenden Reden und klugen Worten?
  • Anfrage
    Wann wurde die Hostie eingeführt, da Jesus beim letzten Abendmahl doch Brot gereicht hat? Und warum wird die Hostie in die Hand gelegt? A. B., 52428 Jülich
  • Anfrage
    In Psalmen (etwa Ps 118) wie auch in Texten der Bibel, etwa dem 1. Buch der Könige, liest man von den „Hörnern des Altares“. Was genau hat es damit auf sich? Wo liegt der Ursprung dieses Altartyps? A.H., Mönchengladbach